Mittwoch, 8. Februar 2012

Frostschutz-Frühstück

Ich bin ja frühstückstechnisch normalerweise eher in der Müsli-mit-kalter-Milch-Fraktion beheimatet. Bei den momentanen Außentemperaturen von - 14 °C steht mir der Sinn gleich nach dem Aufstehen dann aber doch eher nach was Warmem. Und was wäre da wohl naheliegender als der gute alte Haferbrei - Porridge.
Geht supereinfach, schmeckt je nach Topping unterschiedlich gut und wärmt vor allem den Bauch und somit den ganzen Körper schön auf.


Du brauchst (pro Person):
 1 kleine Tasse Haferflocken
2 Tassen Wasser
eine Prise Salz
Topping nach Wahl
(z.B. Obst, Trockenfrüchte, Nüsse, Ahornsirup, Honig, ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!)

Und so geht's:
Wasser und Haferflocken in einem Topf bei mittlerer Hitze unter Rühren aufkochen.


Wenn das Gemisch kocht, das Salz zugeben.
Solange kochen, bis die gewünschte cremige Konsistenz erreicht ist.
In eine Schüssel füllen und nach Herzenslust mit anderen Zutaten aufpeppen.



Von mir bereits getestet und für gut befunden:
* Porridge mit Apfel- und Birnenstückchen, Walnüssen und Ahornsirup
* Porridge mit Apfelstückchen, Rosinen, Ahornsirup und Zimt
* Porridge mit Birnenstückchen, Datteln, Walnüssen, Honig und Zimt


Was ist eure Lieblingsvariante?


Kommentare:

  1. ich glaub das mag ich morgen früh mal ausprobieren, mir übersteht jegliches brot und zeugs schon dermaßen. und müsli kann ich auch nicht mehr sehen. bin bin sowas von kein frühstücksmensch, das könnte von mir aus gleich ausfallen und dafür mittagessenzeit sein :)
    aber warmes frühstück hört sich gut an...
    liebste grüße, die subs

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. mir ging's mit müsli so - ich konnte das einfach nicht mehr sehen. manchmal braucht der mensch eben etwas abwechslung - auch beim frühstück.
      bin gespannt wie du das haferbrei-frühstück findest. ich persönlich fühl mich beim porridge kochen und essen ja immer ein kleines bisschen wie im märchen. allein schon das wort "Haferbrei" hat etwas märchenhaftes, find ich. :)

      Löschen
  2. Hallo,

    vor kurzem haben wir die Website http://www.rezeptefinden.de/ eingeführt, auf der unsere Nutzer Hunderttausende von Rezepten aus deutschsprachigen Websites für Ernährung und Food-Blogs durchsuchen können.

    Uns ist aufgefallen, dass Sie ganz viele leckere Rezepte auf Ihrem Blog haben. Wir empfehlen Ihnen daher, einen Blick auf unsere Liste der Top Food-Blogs zu werfen http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs.

    Wenn Sie Ihren Blog der Liste hinzufügen möchten und Ihre Rezepte in das Verzeichnis von http://www.rezeptefinden.de aufgenommen werden sollen, müssen Sie nur die Anweisungen unter diesem Link befolgen: http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen.

    Für weitere Informationen, kontaktieren Sie mich bitte an senka@rezeptefinden.de.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Senka

    AntwortenLöschen