Sonntag, 30. Oktober 2011

Sieben Sachen - Winterzeit

Winterzeit ist Sieben-Sachen-Zeit!

Die Idee für die "Sieben Sachen" kommt von Frau Liebe und besteht darin, sieben Dinge herzuzeigen, für die man an diesem Tag seine Hände gebraucht hat - egal wie kurz oder lang.

Meine sieben Sachen nach der Zeitumstellung:

Querflöte gespielt, mit der genialen ururalten Flötenschule "Grand Methode de la Flute" irgendwann aus dem 19. Jahrhundert - das Notenbuch fällt schon überall auseinander, aber es sind hübsche Sachen drin. Unter anderem zeigt der nette Herr auf dem Bild uns auch, welche Körperhaltung beim Flötenspiel einzunehmen ist. 


Bettschuhe gestrickt. Mittlerweile sind sie fertig. BEIDE "Schuhe", jawohl.


Einen Kranichschwarm fotografiert, der über unser Haus flog. Ähm, ja, diese kleinen schwarzen Pünktchen auf dem Photo, das sind die Kraniche. 
 

Zweige zur Seite geschoben, um diesen putzigen kleinen Fliegenpilz beim Waldspaziergang zu fotografieren.

Ein paar Esskastanien aufgesammelt. 
(Hat eigentlich der Mann gemacht, aber das muss ja keiner erfahren)
 
 
Gepresste Herbstblätter magnetisch am  Gefrierschrank befestigt.
 

Aus diesen Pilzen (Reizker heißen die), die ein Freund dankenswerterweise vorbeigebracht hat, dieses Abendessen zubereitet:
Mjam.

Kommentare:

  1. Es sieht aus, als ob der Kranichschwarm laechelt ;o). Habe Deinen schoenen Blog ueber Frau Liebe gefunden.
    LG aus Canada,
    Sue

    AntwortenLöschen
  2. Der Fliegenpilz sieht ja wirklich aus wie aus dem Bilderbuch! Und ich finde irgendwie sieht es aus, als wollten die Kraniche zusammen einen Riesen-Vogel darstellen : ) Tolles Foto auf jeden Fall!!!
    GRüße
    Nike

    AntwortenLöschen
  3. Verschlinge die Landlust ebenfalls, sobald sie angekommen ist ! Aber die Schuhe ziehe ich nicht wirklich an. Stricke stattdessen ein weiteres Paar Socken. Der nächste Winter kommt sehr schnell und aus dem Vorjahr sind fast alle kaputt. LG Karin

    AntwortenLöschen
  4. oh, ich würde mich bei Pilzen auch gerne auskennen- den Fliegenpilz hab ich jetzt zwar schon erkannt, und Steinpilze (ja, ich weiß, da sind keine ;-) )erkenne ich auch- aber diese Reizker hätte ich nicht erkannt (bzw überhaupt GEkannt...) Und deswegen gibts bei uns eben nur gesammelte Steinpilze ;-)

    AntwortenLöschen
  5. @Maufeline: Ich selber bin beim Pilze-bestimmen auch gaaaanz schlecht. Die Reizker hat uns ein Freund vorbeigebracht, der ein absoluter "Natur-Freak" ist - der kennt sich echt super aus mit allen möglichen und unmöglichen Pflanzen und Insekten.

    @teilzeitbäuerin: Tja, ich hab nach den Bettschuhen auch schon wieder mit Socken angefangen. *g* Denn von denen kann man echt nie genug haben.

    AntwortenLöschen